Longdrink Kombinationen

Die einfachste und beliebteste Variante eines alkoholischen Getränks ist wohl der Longdrink. Spirituose, Filler und in den meisten Fällen noch ein Strohhalm oder eine Zitrusfrucht und fertig ist der Muntermacher.

Im Gegensatz zum Highball kann der Longdrink mit jeglicher Art von Filler zubereitet werden und sieht in der Regel auch nur zwei Zutaten vor; Spirituose und Filler. Eine der ältesten Arten einen Drink zuzubereiten und die Spirituose genießbarer zu machen sowie darüber hinaus auch die bis heute gängigste Methode Spirituosen zu trinken. Nicht nur in Clubs oder Bars wird so mit wenig Aufwand ein leckeres Getränk erzeugt, auch zu Hause ist der Longdrink eine beliebte Variante den Abend ein wenig aufzupeppen. Im folgenden liefern wir Ihnen ein paar Vorschläge für etwas interessantere Kombinationen von Spirituose und Filler.

Longdrink Kombinationen

Spirituosen wie Korn oder Wodka sind sehr Kombinationsfreudig und lassen sich mit fast allem gut vereinen. Spirituosen wie Gin oder Whiskey, die ein spezifisches Geschmacksprofil besitzen und je nach Herstellung stark im Geschmack variieren lassen sich entsprechend schwieriger zu einem geschmackvollen Longdrink mixen.

Whiskey, Gin und Spirituosen mit Gewürzen

Whiskey Cola gilt bei den meisten als Gräuel, da die intensiv schmeckende Cola die einzelnen, lange durch spezielle Lagerung ausgebildeten Geschmaksnoten des Whiskeys übertünchen. Selbst bei preisgünstigem Whiskey ist diese Mischung nicht zu empfehlen und eine Kombination mit Sprudelwasser vorzuziehen. Das Sprudelwasser verdünnt, ähnlich wie die Zugabe von Eis, den Whiskey und verwässert im Wortsinne den Geschmack der Spirituose, was dem Geschmack keinen Abbruch tun muss.

Gin ist eine durch Gewürze und Kräuter gefilterte oder mazerierte Spirituose, die ebenfalls mit Geschmacksneutraleren Fillern kombiniert werden sollte, um den Gin entsprechend zur Geltung kommen zu lassen. Sprudelwasser und Gin ist eine royale Kombination der Spirituose, welche auch von der Königin des Vereinigten Königreichs getrunken wird. Der Gin kann so sein Geschmacksprofil entfalten und wird durch die Zugabe des Sprudelwassers zu einem prickelnden Drink.

Tonic stellt die perfekte Kombination mit der facettenreichen Spirituose dar und ist auch die beliebteste Variante des Getränks. Der leicht bittere Geschmack des Tonics, welches in verschiedenen Ausführungen vertrieben wird, bringt die unterschiedlichen Geschmacksnoten hervorragend zur Geltung. In Kombination mit gefrorenen Heidel- oder Waldbeeren kann der Drink sowohl ästhetisch als auch geschmacklich interessant gestaltet werden.

Wodka und Rum

Rum wird meistens mit Cola als Longdrink kombiniert. Schade eigentlich, denn Rum schmeckt hervorragend in der Kombination mit Fruchtsäften. Probieren Sie Rum doch einfach mal mit einer Krischbrause oder Maracujasaft aus. Der herrlich süße und zugleich ein wenig saure Maracujasaft bildet einen perfekten Gegenpart zu dem aus Zuckerrohr gebrannten Schnaps. Gleiches gilt für die Krischbrause, die dazu auch noch einen prickelnden Effekt auf der Zunge verschafft.

Wodka kann nahezu mit allem Kombiniert werden. Für ein besonderes Geschmackserlebnis mischen Sie den allseits beliebten Schnaps doch einmal mit Cranberrysaft oder Rhabarberschorle. Der polnische Wodka mit Bisongrashalm in der Flasche schmeckt in der Kombination mit Apfelsaft wie Weihnachten im Mund.