Showroom-Eröffnung in München

In München durften wir im Juli bei bestem Wetter die Showroom-Eröffnung eines Kunden mit unserer mobilen Kaffeebar begleiten. Das Besondere: Neben unseren klassischen Kaffeespezialitäten hatte unser Barista unter strahlend blauem Himmel auch Mocca und türkischen Tee für die Gäste im Angebot. Lecker und erfrischend zugleich.

 
Mobile Kaffeebar München

Mobile Moccabar München

Überzeugen Sie sich selbst von der vitalisierenden Wirkung unserer Kaffeespezialitäten und buchen Sie unsere mobile Kaffeebar für Ihr Firmenevent in München und Umgebung.

Gerne können Sie uns für ein persönliches Gespräch über unser Kontaktformular, via E-Mail über kontakt@bargastro.de oder per Telefon unter 0800 820 74 45 kontaktieren. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Sauerkraut: Hintergründe, Rezept & Nährstoffe

In diesem Artikel haben wir allerlei Informationen über Sauerkraut für Sie zusammengestellt. Wir haben Themen von der Saison für den eingelegten Weißkohl, über die Nährwerte des fermentierten Produktes bis hin zur Geschichte sowie einer Anleitung zum Selbermachen für Sie recherchiert und in diesem Beitrag aufbereitet. Viel Spaß beim Lesen!

Was ist Sauerkraut?

Sauerkraut ist eingelegter und fermentierter Weißkohl. Der Weißkohl wird, nach der Entfernung des Sprungs und der äußeren Blätter geschnitten und mit Salz eingestampft, bis die Kohlstreifen im eigenen Saft stehen und das Behältnis voll ist. Der Kohl wird so mehrere Wochen lang einem Gärungsprozess ausgesetzt, welcher durch die am Ende vorgenommene Erhitzung des Kohls beendet wird.

Sauerkraut-Saison

Da es sich um eine eingelegte Speise handelt, hat Sauerkraut immer Saison. Die Saison des Weißkohls ist für den Freilandanbau von September bis November. Wird der Weißkohl fachgerecht und unter sterilen Bedingungen zu Sauerkraut verarbeitet, hält sich die eingelegte Speise sehr lange.

Vitamine und Nährstoffe im Sauerkraut

Sauerkraut ist wirklich ein Superfood! Es wurde nicht umsonst auf lange Seefahrten mitgenommen und auch auf dem Festland als Heilmittel benutzt. Es wirkt sich sowohl positiv auf den Zahnschmelz aus als auch auf die Darmflora und auch das Immunsystem wird durch das enthaltene Vitamin C gestärkt.

In Sauerkraut befinden sich neben Vitamin C außerdem noch die Vitamine K und B6. Natrium, Chlorid und Eisen sind ebenfalls im Sauerkraut vertreten und mit dem Verzehr von 100g Sauerkraut können Sie ca 37 Prozent des Tagesbedarfs an Chlorid für einen Erwachsenen abdecken. Mit 100g Sauerkraut können Sie 10% des Tagesbedarfs an Vitamin B6 abdecken, 23% des Tagesbedarfs an Natrium und ca 4% des Tagesbedarfs an Eisen.  Diese Referenzwerte sind auf einen gesunden, erwachsenen Menschen bezogen und sind keinesfalls allgemeingültig.

Herkunft und Geschichte des Sauerkrauts

 

Sauerkraut selber machen

 

Das Grün in grünen Smoothies: Kiwi & Brokkoli

Unsere Reihe über die grünen Zutaten für gesunde Smoothies geht weiter und diese Woche stellen wir Ihnen die Inhalte von Kiwi sowie Brokkoli vor. Beide Zutaten sind natürlich auch nicht püriert einwandfrei verzehrbar und lecker, aber in einem Smoothie kombiniert mit anderen Zutaten können Sie wundervolle Geschmacksnoten entfalten und je nach Rezept tolle Alternativen zu konventionellen Gerichten mit diesen Zutaten bieten.

Brokkoli

Reich an essenziellen Aminosäuren ist das von Juni bis November gedeihende Kohlgemüse sowohl roh als auch gegart verzehrbar. Roh enthält es sogar mehr Nährstoffe als gekocht und daher sollte man äußerst schonend an die Zubereitung des Gemüses herangehen. Für die Zubereitung in einem Smoothie empfiehlt es sich die Röschen so fein wie möglich vom Stamm zu trennen und diese mit weiteren Zutaten sowie Zitronensaft kombinieren.

Im Brokkoli verstecken sich unter anderem die Vitamine C, A, E und K. Weiterhin kommen die wichtigen Spurenelemente Eisen, Zink und Kupfer in dem Gemüse vor und auch an Mineralstoffen ist einiges vorhanden, vor allem aber die Mineralstoffe Kalium, Schwefel und Chlorid.

Vitamin K ist in mehr als ausreichender Menge im Brokkoli enthalten. 100g Brokkoli enthalten ca 180% des Tagesbedarfs eines erwachsenen Menschen. Das Vitamin sorgt für die Blutgerinnung und kann dem Knochenabbau entgegen wirken.

100g Brokkoli decken ca 10% des Tagesbedarfs eines erwachsenen Menschen an Kupfer ab. Kupfer sorgt unter anderem für die Zellatmung und wird in bestimmten Organen gespeichert sowie nach Bedarf an den Körper abgegeben. Allerdings sollte man darauf achten nicht zu viele kupferhaltige Lebensmittel zu sich zu nehmen, da eine Überdosierung negative Effekte auf den Körper haben kann.

Kiwi

Das Obst wächst in den nördlichen Breitengraden von Juni bis Oktober und wird den Rest des Jahres über aus Italien, Neuseeland oder auch Griechenland importiert. Ursrünglich aus Asien stammend, wurden in den 1930er Jahren in Neuseeland, nach einigen Experimenten, die ersten Plantagen angelegt und seit dem in Massen produziert. In den 1960er Jahren kam die exotische Frucht auch auf den deutschen Markt und ist seit dem nicht mehr aus der deutschen Küche wegzudenken.

Kein Wunder! Die Kiwi schmeckt nicht nur, die ist auch reich an wichtigen Spurenelementen wie zum Beispiel Eisen oder Kupfer, neben dem Vitamin C enthält die Kiwi auch die Vitamine E, B3 und B5. Auch die Mineralstoffe kommen nicht zu kurz: Kalium und Magnesium sind vornehmlich in der süß-sauren Frucht enthalten.

Eine große Kiwi deckt nahezu 70% des Tagesbedarfs an Vitamin C ab. 100g enthalten darüber hinaus auch 7% des Tagesbedarfs an Kalium.

Rezepte

Wenn Sie nach einem Smoothie-Rezept mit Kiwi oder Brokkoli suchen, dann sollten Sie unseren Anti-Kater-Smoothie ausprobieren, er schmeckt auch ohne vorangegangenen Alkoholkonsum sehr gut!

Ein Rezept mit Brokkoli werden wir in den kommenden Monaten auf unserem Blog posten. Bleiben Sie also dran und stöbern Sie in der Zwischenzeit in unseren zahlreichen Rezepten zu allerlei leckeren Zutaten.

Die drei Säulen eines guten Tastings

In diesem Artikel erfahren Sie worauf bei einem Tasting geachtet werden sollte und wie Sie es umsetzen können. Probieren können Sie mit unseren Tipps vor allem Getränke, grundsätzlich werden so aber alle Lebensmittel verkostet. Wir konzentrieren uns in diesem Artikel auf Mund, Nase und Augen als ausschlaggebende Messorgane eines Tastings von Spirituosen.

Das Auge beim Tasting

Das Auge isst mit und ist vor dem Essen die erste Stufe der Beurteilung eines Geschmacksprofils. Wie sieht, in diesem Fall, die Spirituose aus und welche Konsistenz hat sie? Je nach dem welche Farbe und Konsistenz gewünscht ist, kann man schon in diesem Schritt die Qualitätsmerkmale beurteilen.

Das Glas ist zu schwenken und dabei auf das Verhalten der Flüssigkeit an der Glaswand zu achten. Bilden sich beispielsweise an der Glaswand kleine Tränen, handelt es sich um eine ölige Spirituose. Zum Beispiel ist diese Konsistenz bei einem Dessertwein genau die richtige und kann auch bei einem Whiskey auf besondere Geschmacksmerkmale hinweisen.

Das Nosing

Die Nase macht jedes Tasting individuell. Da die 30 Millionen Riechzellen der Nase bei jedem Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt sind, nimmt jeder Mensch die vorhandenen Gerüche unterschiedlich wahr. In manchen Fällen nimmt man Gerüche auch gar nicht wahr und das beeinflusst dann auch stark den Geschmack auf der Zunge.

Für das Nosing wird das Glas abermals geschwenkt und die Nasenlöcher über den Glasrand ins Glas gehalten, um so viele Gerüche wie möglich wahrzunehmen und diese nur wenig durch äußere Gegebenheiten zu beeinflussen.

Die erkannten Aromen unterscheiden sich dennoch stark von Individuum zu Individuum.

Das Tasting

Bei der eigentlichen Geschmacksprobe wird ein kleiner Schluck im Mundraum verteilt. Dabei ist es wichtig alle Geschmackszonen der Zunge abzudecken sowie den Abgang bewusst wahrzunehmen. Die Schluckgröße sollte sich daher in einem mundfreundlichen Volumen befinden, sodass der Zunge im Mundraum noch ein gewisser Bewegungsraum gestattet ist. So kann die Spirituose in alle Mundwinkel und damit auch an alle Geschmacksrezeptoren im Mund gelangen.

Fazit

Professionelle Somaliers könnten Stunden über die einzelnen Vorgänge referieren, jedoch ist in diesen drei Absätzen das Grundlegende schon gesagt. Man schmeckt mit der Nase sowie dem Mund und beurteilt die Qualität der Spirituose eben auch mit dem Auge. Dabei fallen auch geübten Fachleuten unterschiedliche Dinge auf.

Am Ende muss die Spirituose Ihnen schmecken und nicht dem Somalier, deswegen raten wir Ihnen einfach genau auf Ihr Empfinden bei einem Tasting zu achten und bei der Verkostung mehrer Spirituosen hintereinander einen Notizzettel zu führen, damit Sie Ihre Eindrücke auch hinterher noch verorten und bewerten können.

Sommer, Sonne, Messen

In den vergangenen Wochen sind wir im Auftrag unserer Kunden wieder durch ganz Deutschland gewirbelt. Viele Aufträge standen dabei ganz im Zeichen der großen Leitmessen. Hier unsere persönlichen Messe-Highlights der letzten Einsätze:

Vom 11. bis zum 15. Juni waren wir für verschiedene Kunden auf der Achema Messe in Frankfurt im Einsatz. Mit Fokusthemen wie „Biotech for Chemistry, flexible Produktion oder Chemie- und Pharmalogistik lockte das Weltforum der chemischen Technik und Prozessindustrie“ auch in diesem Jahr wieder zahlreiche internationale Besucher in die Mainmetropole. An gleich drei Ständen kümmerten wir uns um das leibliche Wohl der durstigen Kundschaft. Im Gepäck: unsere bunten Smoothie-Klassiker, alkoholfreie Cocktails und unsere Kaffeespezialitäten. Den nächsten Termin der Achema im Juni 2021 haben wir selbstverständlich schon in unserem Terminkalender vorgemerkt 🙂

Mobile Vitaminbar Achema mieten

Barkeeperin Achema 2018

Bunte Smoothies Schema Frankfurt

Kurz darauf hieß es für uns: Munich is calling! Während ein Teil des Teams die Messebesucher unseres Kunden der Automatica-Ausstellung mit frischen Kaffeespezialitäten versorgte, stand die zeitgleich in München stattfindende Intersolar für den Rest unseres Teams im Zeichen der gesunden Smoothies. Hier einige Eindrücke unserer bunten Messetage in München:

Mobile Kaffeebar mieten Automatica München

Bananen, Karotten, Äpfel für Smoothies

Mobile Vitaminbar Intersolar

Sie wollen mehr über unsere Messedienstleistungen erfahren? Dann informieren Sie sich jetzt gleich hier auf unserer Seite über unsere mobile Cocktailbar, mobile Smoothiebar und mobile Kaffeebar.                                                                                               Kontaktieren Sie uns ebenfalls gern über unser Kontaktformular, via E-Mail an kontakt@bargastro.de oder per Telefon unter 0800 820 74 45

Gesunde Snack-Idee VI: Bunte-Smoothie-Tüten

Sie wollen morgens köstliche Smoothies frühstücken, haben aber keine Zeit zum Schnippeln? Kein Problem! In diesem Artikel erfahren Sie wie sich Smoothies einfach, schnell und unkompliziert vorbereiten lassen.

Smoothie-Tüten

Wenn Sie nicht jeden Morgen die Banane schälen, den Apfel entkernen oder den Spinat waschen wollen, dann verlegen Sie diese Arbeit einfach auf das Wochenende.

Das Prinzip der Smoothie-Tüten ist einfach und lässt sich perfekt in einen hektischen Arbeitsalltag inkorporieren: Überlegen Sie welche Smoothies Sie in den nächsten Tagen oder Wochen trinken möchten und halten Sie die festen Zutaten dafür bereit. Waschen, entkernen und schneiden Sie die Zutaten zurecht und portionieren Sie diese in kleinen Gefrierbeuteln. Dann wandern die bunten Tüten in das Gefrierfach und werden nach Bedarf wieder herausgeholt sowie mit der gewünschten Flüssigkeit im Mixer püriert.

Die meisten Zutaten lassen sich problemlos einfrieren und da die Konsistenz der einzelnen Beigaben in einem Smoothie keine große Rolle für den Geschmack spielt, können Sie auch wasserhaltige Zutaten wie Trauben oder Gurken zurechtgeschnippelt einfrieren.

Smoothie-Tüten Rezepte

Mit folgenden Kombinationen gelingt Ihnen die Smoothie-Vorbereitung garantiert!

1. Ki-Ba-Smoothie

  • 1 Tasse Kirschen
  • 1 Banane

Die Banane schälen und in drei Teile brechen, es muss nicht schön sein, sondern nur in die Tüte passen. Sie können für diese Rezept sowohl bereits gefrorene Kirschen verwenden als auch frische, die Sie vorher entkernen. Mit 250ml Kokosmilch erhalten Sie dann einen veganen und überaus leckeren Frühstückssmoothie, Sie können allerdings auch die gleiche Menge Kuhmilch oder sogar Wasser als Flüssige Beigabe verwenden.

2. Spinat-Smoothie

  • 1 Hand voll Babyspinat
  • 1 Banane
  • 1 Tasse Ananas

Mit Kokoswasser, Ananassaft oder 250ml Orangensaft wird diese Kombination zu einem schmackhaften Frühstückstraum. Sie können auch hier bereits gefrorene Ananasstücke verwenden und auch der Spinat kann aus dem Tiefkühlfach kommen, wenn Sie gefrorenen Blattspinat verwenden dann nehmen Sie ebenfalls eine Tasse voll.

3. Tropischer-Frucht-Smoothie

  • 1/2 Mango
  • 1 Tasse Ananas
  • 3 Physalis

Mit 250ml Passionsfruchtsaft wird dieser Smoothie zu einem kleinen Kurzurlaub für den Gaumen. Die Mango kann ebenfalls bereits tiefgefroren verwendet werden. Nehmen Sie dann in etwa eine dreiviertel Tasse der gefrorenen Mango-Stücke.

4. Frucht-Zuckertraum-Smoothie

  • 2 Datteln (entkernt)
  • 1 Banane
  • 1 Tasse Himbeeren
  • 1/2 Papaya (geschält, entkernt)

Mit 300ml Wasser kreieren Sie einen süßen Traum aus Früchten und natürlichem Fruchtzucker.   Sie können diesen Smoothie auch mit Kokosmilch statt Wasser pürieren und ein wundervoll schmackhaftes Ergebnis erzielen.

Snack-Idee-Insprirationen

Sie können prinzipiell jede erdenkliche Smoothie-Kombination einfrieren. Einfach die festen Zutaten säubern, wenn nötig schälen sowie entkernen, zerkleinern und in die vorgesehenen Tütchen oder Boxen geben.

Vorstellbar ist natürlich auch den einen, ganz speziellen und herzallerliebsten Lieblings-Lieblingssmoothie in einer großen Menge sowie einer großen Box vorzubereiten und dann immer nur eine Portion aus der Box herauszulösen.

Wir raten nur die festen Zutaten einzufrieren und die Flüssigkeiten flüssig hinzuzufügen, da Sie sonst kein trinkbares Ergebnis erzielen werden — auch nicht bei einem Hochleistungsmixer.

Sie können nicht nur Smoothies auf diese Art und Weise vorbereiten. Sie können ebenso frisches Suppengrün putzen und in kleine Stücke schneiden und dieses dann in kleinen Protionsbeuteln einfrieren. So haben Sie immer etwas zum Würzen parat und können auch im Schnellvorgang Suppen oder Soßen vorbereiten oder sogar bestimmte Gerichte mit Suppengrün verfeinern.

Frisches aus der Saison: Lollo Rosso

Salat ist lecker! Ob in einem Smoothie, in einer Salatmischung oder als Beilage auf belegten Brötchen; Salat geht immer. Um so besser, wenn der entsprechende Salat Saison hat und damit nicht nur die Nährstoffe sondern auch der Geschmack intensiver sind als sonst. In den kommenden Monaten fängt die Saison für Lollo Rosso an und was sich alles in dem leckeren Gartensalat versteckt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Lollo Rosso Nährwerte

Die Vitamine A, E, B3 und C kommen in größeren Mengen, neben anderen Vitaminen in dem Pflücksalat vor. Weiterhin enthält der Lollo Rosso die wichtigen Spurenelemente Eisen, Zink sowie Mangan und liefert ebenso die Mineralstoffe Kalium, Kalzium und Schwefel.

In 100g Lollo Rosso sind ca. 17% des Tagesbedarfs an Eisen enthalten. Eisen ist im Körper verantwortlich für den Sauerstofftransport über die Blutbahnen und für das Zellwachstum. Haarwuchs und die Beschaffenheit der Nägel sind daher auch stark vom Spurenelement abhängig. Ein Mangel lässt sich am Besten im Blut erkennen, mögliche Anzeichen sind unter anderem Müdigkeit, jedoch sollten Sie unbedingt einen Arzt konsultieren und auf keinen Fall eine Selbstdiagnose durchführen. Ein Nährstoffmangel kann nur verlässlich über eine Blutanalyse festgestellt werden.

In 100g des Pflücksalates erhalten Sie neben Eisen auch ca 12 Prozent des Tagesbedarfs eines erwachsenen Menschen an Vitamin B9. Vitamin B9 ist Folsäure und ist gerade für schwangere Frauen oder Frauen mit Kinderwunsch besonders wichtig. Schwangere Frauen sollten daher auch eine größere Menge an Folsäure zu sich nehmen als normalerweise. Dieses Vitamin ist wichtig für die Zellteilung sowie die Blutbildung und ist vornehmlich in grünem Blattgemüse enthalten.

Lollo Rosso Saison

Die Saison für den roten Schnittsalat ist von Mai bis Oktober, was die Verfügbarkeit in den übrigen Monaten des Jahres dennoch nicht einschränkt, da er auch in Treibhäusern gut gedeiht.

In Kombination mit verschiedenen Dressings und weiterem Gemüse schmeckt er daher das ganze Jahr über hervorragend und kann unter Umständen sogar in Smoothies verwendet werden. Wer den rötlichen Salat in einem Smoothie verarbeiten will, sollte jedoch darauf achten genügend Obst hinzuzufügen, da Lollo Rosso Bitterstoffe enthält, die gegebenenfalls verstärkt werden, wenn nicht die richtigen Zutaten ins Spiel kommen.

Für alle, die nicht lange herumexperimentieren wollen haben wir natürlich ein leckeres Rezept parat.

Lollo Rosso Smoothie Rezept

Zutaten

  • 4 Blätter Lollo Rosso (von außen, gewaschen)
  • 2 Aprikosen (entkernt)
  • 1/2 Mango
  •  1 Birne (entkernt)
  • 250 ml Wasser
  • 1 TL Ahornsirup, Agavendicksaft oder Honig

Zubereitung

Alle Zutaten im Mixer bis zur gewünschten Konsistenz pürieren und die Frische der Zutaten auf der Zunge zergehen lassen.

Vitamindrinks in Frankfurt

Diese Woche sind wir mit der mobilen Vitaminbar in Frankfurt am Main auf der internationalen Leitmesse für Prozessindustrie vertreten. An so einem wundervoll gestalteten Stand macht das Mixen von alkoholfreien Cocktails und vitaminreichen Smoothies besonders viel Spaß.

Im Angebot sind wie immer unsere Bestseller sowie einige Saft-Komposisitionen, die durch Farbe, Geschmack und Ästhetik die Besucher glücklich machen.

Wollen auch Sie etwas Schwung in die Ausgestaltung Ihres Messeauftrittes bringen? Dann fragen Sie nach unserer mobilen Vitaminbar! Wir schicken Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot zu. Über unser Kontaktformular oder via E-Mail an kontakt@bargastro.de können Sie uns eine Anfrage stellen. Per Telefon unter 0800 820 74 45 können Sie schon vorab einige Fragen stellen und selbstverständlich auch ein unverbindliches Angebot einfordern. Wir freuen uns auf Sie.

Im Zeichen der Vitamine — Der Mai im Rückblick

Der Mai war voller schöner Aufträge und saftiger Vitaminkreationen. In diesem Monat wurde vor allem unsere mobile Vitaminbar gebucht und Smoothies genossen.

Neben zahlreichen Gesundheitstagen in Hannover, Hamburg und Lehrte haben wir natürlich auch unser Messegeschäft nicht vernachlässigt und sind in ganz Deutschland auf Vitamin-Tour gegangen. Die Highlights des Monats Mai stellen wir Ihnen in diesem Artikel kurz vor.

Gesundheitstage sind immer eine tolle Sache! Sowohl für die Mitarbeiter die eine gesunde und leckere Stärkung erhalten als auch für uns, weil wir mit vielen netten Menschen ins Gespräch kommen und zu einer gesünderen Ernährungsweise mit unseren Smoothie-Kreationen inspirieren können.

Immer wieder hören wir, dass „dieses grüne Zeug da“ entgegen der Erwartungen „total lecker“ ist und wenn wir so einen neuen Spinat- oder Feldsalat-Smoothie-Fan erzeugen können, haben nicht nur wir ein Gutes Gefühl.

Auch auf Messen wird verstärkt nach unserer Vitaminbar verlangt. Das liegt nicht nur an der Jahreszeit, in der frische Zutaten und schöne Farben allgegenwärtig sind, sondern auch an der sich verändernden Ernährungskultur in Deutschland. Es wird mehr Wert auf gesunde und vollwertige Ernährung gelegt und das spiegelt sich auch in unseren Buchungen wieder.

Unter anderem waren wir im Mai in München auf der Ifat sowie in Leizig auf der OT World vertreten und haben für unsere Kunden die Mixer heiß laufen lassen.

 

 

Wenn auch Sie Ihren Mitarbeitern und Kunden etwas Gutes tun wollen, dann kontaktieren Sie uns gern über unser Kontaktformular, via E-Mail an kontakt@bargastro.de oder per Telefon unter 0800 820 74 45 und lassen Sie sich ein individuelles Angebot für Ihr Vorhaben machen.

Gesunde Snack-Idee V: Knusperkernies

Unser Rezept-Tipp zu gesunden Snacks ist diese Woche ein knusprig-krosser Proteinlieferant mit hohem Suchtpotenzial. Dieser Snack ähnelt dem Prinzip eines Müsliriegels, jedoch wird er in diesem Rezept gebacken und enthält eher herzhafte Zutaten.

Knusperkernies sind krosse Nussriegel die einen Idealen Proteinlieferanten für zwischendurch darstellen. Auch als Beigabe zu einem Buffet, Bruch oder Frühstückstisch sind diese leckeren Knusperriegel sehr empfehlenswert.

Was Sie dafür brauchen und wie Sie die kleinen Krossigkeiten zubereiten erfahren Sie in diesem Artikel.

Knusperkernies Rezept

Zutaten

  • 2 Teile Sonnenblumenkerne
  • 1 Teil Kürbiskerne
  • 1 Teil Sesamkerne
  • 1 Teil Chiasamen
  • 1 Teil Nuss nach Wahl
  • 1/2 Teil Mehl
  • 1-2 TL Meersalz (optional)
  • 2-4 Eiweiß

Zubereitung

  1. Je nach Nussgröße und Beschaffenheit zerkleinern Sie die Nüsse. Für mehr Biss können Sie die Nüsse auch ganz lassen 
  2. Vermengen Sie die Kerne, Nüsse sowie das Salz in einer Schüssel und stellen Sie diese bei Seite
  3. Schlagen Sie das Eiweiß steif und heben Sie es unter die Nussmischung
  4. Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus und heizen den Ofen auf 180 Grad Umluft vor
  5. Formen Sie fingerdünne Stangen die in etwa die Länge Ihrer Handfläche haben und platzieren Sie alle auf dem Backblech
  6. Backen Sie die Knusperkernies für 30 Minuten im Ofen

Die Lagerung erfolgt im Idealfall in einem Luftdichten Container. Durch die Zugabe des Eiweiß sollten Sie die Knusperkernies innerhalb einer Woche verzehren.

Gesunde Snack-Inspiration

Als gesunde Snack-Idee lassen sich so einige Rezepte neu auflegen oder in leicht abgewandelter Form veröffentlichen. Das Ziel dieser Beitragsreihe ist es daher auch nicht alle Snack-Ideen zu veröffentlichen, sondern mit den sieben verschiedenen Varianten gesunder Snacks das Bewusstsein für bestimmte Vorgänge zu schaffen mit denen Sie einfach und relativ schnell die Basis für gesunde Mahlzeiten schaffen können, ohne dabei jeden Tag nach der Arbeit stundenlang in der Küche zu stehen.

So können sowohl Müsliriegel, Kekse und auch Energie-Riegel nach genau diesem Prinzip zubereitet werden.

Wer eine gesunde Ernährung trotz stressigem Arbeitsalltag und nervigen Büroverpflichtungen durchziehen will, der sollte sich einen Plan machen. Planen und vorbeireiten sind das A und O für die Nachhaltigkeit einer gesunden Ernährung. Denn zum einen will man nicht jeden Tag das gleiche Essen oder jede Woche das selbe Gericht auf dem Plan haben und zum anderen ist eine abwechslungsreiche Ernährung für die ausreichende Nährstoffversorgung unabdingbar.

Nehmen Sie sich daher die Zeit und recherchieren Sie entweder hier auf unserem Blog nach neuen Rezepten oder im Internet nach Bio-Verfügbarkeit von Nährstoffen in Lebensmitteln und planen Sie danach eine ausgewogene Ernährung. Es ist immer hilfreich sich professionellen Rat zu holen und daher können wir Ihnen einen Ernährungsberatung nur ans Herz legen. Wenn Sie einmal die Grundlagen einer individuell für Ihre Bedürfnisse Gensunden Ernährung erlernt haben, wird es Ihnen leichter Fallen einen ausgewogenen Ernährungsplan aufzustellen, der kleine Sünden ebenso auffangen kann wie große.