Frisches aus der Saison: Chicorée

Die Gesunde und überaus nahrhafte Salat-Basis kann das ganze Jahr produziert werden und eignet sich auch hervorragend als Smoothie-Zutat. Wann Chicorée auch außerhalb der Gewächshäuser in der Natur wächst und was genau an Nährstoffen in dem leckeren Gemüse enthalten ist, erfahren Sie in diesem Artikel.

Chicorée Saison

Der Korbblütler gehört zur Art der Gemeinen Wegwarte und wurde durch Zufall im 19. Jahrhundert entdeckt. Chicorée wächst in der Natur aus der Gemeinen Wegwarte, wenn die Wurzel des Korbblütlers in ausreichend kaltem Boden beheimatet ist. Chicorée bildet unterirdisch eine Rübe und eine verzehrbare Blattrosette die überirdisch aus der Rübe wächst.

Daher hat Chicorée von November bis März Saison, je nach dem wie lange und intensiv der Winter anhält. Da die Wurzeln der Gemeinen Wegwarte auch künstlich auf die für die Chicorée-Bildung benötigte Temperatur gebracht werden können, ist der Chicorée das ganze Jahr über im Supermarkt erhältlich.

Chicorée Nährwerte

Chicorée enthält die Vitamine C, A und E sowie die Mineralstoffe Zink, Magnesium und Kalium. Darüber hinaus sind weitere Mineralstoffe wie Phosphor, Mangan und Schwefel enthalten, aber auch Kalzium, Fluorid und Jod — Gesund ist die Blattrosette also alle Mal.

Chicorée Smoothie-Rezept

Zutaten

  • 1/2 Apfel
  • 1/2 Birne
  • 1 Hand voll Babyspinat
  • 1 Chicorée
  • 200ml Traubensaft, weiß

Zubereitung

  1. Entkernen Sie die Apfel- und Birnenhälfte
  2. Schneiden Sie den Chicorée etwas über dem Wurzelstück ab
  3. Fügen Sie alle Zutaten in den Mixer und pürieren Sie auf höchster Stufe bis zur gewünschten Konsistenz. 

Tipp: Wenn Ihnen der Smoothie so nicht süß genug ist, geben Sie eine entkernte. frische Dattel hinzu.