Ein Smoothie-Rezept mit Süßkartoffel

Mit diesem Rezept lassen Sie Naschkatzen-Herzen höher schlagen und das auf wirklich gesunde Weise. Wenn Sie Süßkartoffeln von der letzten Mahlzeit übrig haben, dann lagern Sie diese im Kühlschrank und machen Sie diesen leckeren Smoothie daraus! Die Zutaten dafür haben Sie mit Sicherheit zu Hause vorrätig.

Smoothie-Rezept: Süßkartoffel-Schokolade

Zutaten

  • 2-3 Süßkartoffeln, gekocht (ca. 1 Tasse Süßkartoffelpüree)
  • 1/2 Banane
  • 1 Tasse Milch, Yoghurt, Nuss- oder Bohnenmilch
  • 1 Dattel, entkernt oder 1 Tl Ahornsirup, Honig oder Agavendicksaft
  • 2 EL Kakaopulver 

Zubereitung

  1. Befreien Sie die Süßkartoffeln ggf. von der Schale, da diese in so manchem Mixer nicht trinkfreundlich zerkleinert wird und darüber hinaus auch einen bitteren Geschmack in den Smoothie bringen kann.
  2. Entkernen Sie die Dattel.
  3. Geben Sie nun alle Zutaten in den Mixer und pürieren Sie alles auf höchster Stufe bis zur gewünschten Konsistenz. Mit einem Hochleistungsmixer sollte der Vorgang nicht länger als 60 Sekunden dauern, bei einem Mixer für den Hausgebrauch kann das Mixen etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Ist Ihnen der Smoothie nicht süß genug, können Sie entweder eine weitere Dattel oder mehr von Honig, Ahornsirup, Agavendicksaft oder Ihrem Lieblingssüßmittel hinzufügen.

Weiterhin können Chiasamen diesem Smoothie einen sättigenden Effekt hinzufügen. Banane und Süßkartoffel sind von sich aus schon sehr sättigend und brauchen daher in der Regel keine weitere sättigende Zutat. Vor allem wenn Sie Yoghurt statt Milch verwenden, sind die Chiasamen überflüssig. Haben Sie aber zum Beispiel keine ganze Tasse Süßkartoffeln oder keine Banane, sind Chiasamen eine gute Ergänzung zu diesem Rezept.