Das Grün in grünen Smoothies: Gurke & Staudensellerie

Im zweiten Teil unserer Beitragsreihe über die Zutaten, die einen Smoothie grün machen, geht es um Salatgurken und Staudensellerie. Vitaminreich und günstig zugleich sind beide Sorten nicht nur einzeln zu genießen, sondern schmecken auch in einem grünen Smoothie kombiniert sehr gut.

Saison für Salatgurken

Salatgurken gibt es das ganze Jahr über günstig zu kaufen. Von Juni bis September ist die Saison für besonders frische, regionale Gurkensorten verzeichnet, aber auch danach gibt es sie noch frisch im Supermarkt zu kaufen. Die leckeren Kürbisgewächse kommen dann zwar nicht mehr aus dem Boden, sondern aus der Kiste, reich an Vitaminen sind sie dann aber immer noch .

Nährwerte der Salatgurke

Bei einem Wasseranteil von ca. 96% ist die Salatgurke dennoch reich an Vitamin C, Magnesium, Kalium sowie Phosphor und macht in einem Smoothie nicht nur die grüne Farbe aus. Durch den soeben erwähnten hohen Wasseranteil sorgt sie im Smoothie für die richtige Konsistenz: Da nicht jeder Smoothie später einmal zu einer Smoothie-Bowl verarbeitet werden soll und in der Regel getrunken wird, muss ein ordentlicher Teil an Flüssigkeit eingeplant werden. Diesen kann man durch Säfte, Wasser oder Tee im Smoothie erreichen und mit der Salatgurke eine sehr gesunde Flüssigkeitskomponente hinzufügen. In einer normalgroßen Salatgurke von 400g verstecken sich gerade mal 50kcal.

Saison für Staudensellerie

Von Knollen bis zu langen grünen Stauden gibt es das Doldenblütengewächs in verschiedenen Sorten. Der Staudensellereie hat in Deutschland von Oktober bis April Saison, die Saison von Juli bis Oktober gilt für Imoprtware aus Süd- und Westeuropa. Der Doldenblütler ist also das ganze Jahr über preisgünstig zu erwerben und nicht nur für eine klassische Bloody Marry zu gebrauchen. Die vielen wichtigen Nährstoffe, die im Staudensellerie enthalten sind, können auch in Smoothies, als Beilage oder in einer Gemüsesuppe verzehrt werden.

Nährwerte im Staudensellerie

Neben Magnesium und Kalzium enthält der Staudensellerie eine beachtliche Menge an Vitamin C und schmeckt dabei leicht salzig, was ihn für viele zum perfekten Knabberspaß macht. Doch mit dem Stausensellerie lassen sich auch hervorragend Smoothies mixen; die leicht salzige Note verstärkt den Geschmack der anderen Zutaten im Smoohtie. Die Zubereitung ist leider etwas mühsam, da die Fäden der Stauden nur mit Übung vernünftig aus dem Sellerie zu ziehen sind. Wenn Sie einen Staudensellerie-Smoothie in einem Hochleistungsmixer zubereiten, können Sie die Stauden ohne mühseliges Entfernen und schneiden einfach in das Mixbehältnis geben und ordentlich drauf los mixen.

Ein Rezept für einen Grünen Smoothie mit den soeben vorgestellten Zutaten erwartet Sie in den nächsten Tagen hier auf unserem Blog.