Wussten Sie, woher der Smoothie stammt?

grüne smoothies, grüne smoohties selber machen, smoothie rezept

Gesund, vitaminreich und cremig – das kommt wohl den meisten von uns in den Sinn, wenn sie an einen Smoothie denken! Doch woher stammt das gesunde Modegetränk eigentlich?

Der Name lässt es fast schon erahnen – übersetzt man den Begriff Smoothie aus dem Englischen ins Deutsche bedeutet es so viel wie cremig, fein. Damit sind wir auch dem Geburtsort des Smoothies ein ganzes Stück näher gekommen. Auch wenn die Amerikaner nicht gerade für ihre gesunde Lebensweise bekannt sind, stammt der uprüngliche Smoothie dennoch aus den USA. Dort gab es bereits in den Zwanziger Jahren erste Saftbars in denen sich die Amerikaner frisches Obst zu einem direkten Vitaminsaft pressen lassen konnten. Vor allem während des Fitnessbooms in Kalifornien in den Sechtziger Jahren entwickelte sich der Smoothie weiter. Fruchtpüree, Fruchtsaft und Eis wurde in dieser Zeit in sogenannten Health-Food-Shops verkauft. Der Smoothie war geboren!

Als Wegbereiter der industriellen Smoothie-Vermarktung gilt allerdings der Amerikaner Stephen Kuhnau, der seine Geschäftsidee aus der Not heraus entwickelte. Er litt nämlich an einer Lebensmittelallergie und an Diabetes. Kuhnau gründete 1987 das erste Franchise-Unternehmen Smoothie-King und verhalf der flüssigen Vitaminbombe so zum weltweiten Ruhm!

Heute gibt es Smoothies auch bei uns in allen denkbaren Variationen: Ob rot oder grün, mit Obst oder Gemüse – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Kuhnau sei Dank!