Tipps&Tricks: Richtig shaken

mobile cocktailbar Firmenfeier

Shake it, Baby! Aber richtig! Damit die Zutaten sich optimal vermischen und ihr euch nicht zu sehr einsaut, wenn doch was daneben geht gibt es hier ein paar Tipps zum richtigen Shaken.

Ob jetzt horizontal (also vom Körper weg und zum Körper hin) die beste Variante ist oder vertikal von oben nach unten – darüber streiten sich die Profis. Letztlich muss jeder so schütteln, wie es für ihn am angenehmsten ist.

UNSERE EMPFEHLUNG

Wir empfehlen aber: Von schräg oben nach schräg unten. So vermischen sich die Zutaten optimal und wenn der Deckel doch mal nicht so dicht auf dem Shaker sitzt, geht nicht alles auf die Klamotten. Das Problem hat man nämlich, wenn man horizontal schüttelt.

Und so geht’s: Eiswürfel in den Shaker geben, Zutaten des Cocktails dazu, Deckel drauf und darauf achten, dass der Shaker gut verschlossen ist. Den Becher mit beiden Händen fassen (eine Hand oben drauf, damit der Deckel wirklich nicht abgeht) und ordentlich schütteln.

Wem das in der Theorie zu kompliziert ist, dem sei unser Workshop ans Herz gelegt. Ob als Teamevent oder als netter Abend mit Freunden: Bei uns werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Barkeeper, lernen Interessantes über die Geschichte des Cocktails und die einzelnen Zutaten und mischen verschiedene Drinks – die Sie natürlich alle trinken dürfen.

Übrigens muss man nicht alle Cocktails schütteln. Das macht man eigentlich nur, wenn sich die Zutaten sonst nicht gut vermischen – ähnlich wie beim Salatdressing. Beispiele für Cocktails, die unbedingt geschüttelt werden sollten, sind zum Beispiel Piña Colada (wegen der Sahne) oder alkoholfreie Cocktails wie der Fruit Punch. Nicht schütteln, sondern rühren, muss man Cocktails mit klaren Zutaten, zum Beispiel Dry Martini oder Caipirinha.

REZEPT ZUM AUSPROBIEREN

Ein gutes und einfaches Shaker-Rezept ist Tequila Sunrise.

Zutaten:

4cl Tequila
2cl Zitronensaft
12cl Orangensaft
2cl Grenadine

Das Shakerglas mit Eis füllen, die Zutaten ohne Grenadine in das Glas geben, kurz und kräftig shaken. Cocktail in ein Karibikglas umfüllen und die Grenadine vorsichtig dazu geben. Sie setzt sich unten im Glas als dekorative rote Schicht ab.

Viel Spaß beim Ausprobieren!