Orangen: Vitamine, Nährstoffe & Rezept

Orangen Gesicht mit Ingwer und Minze

Ein winterliches Superfood mit unschlagbarem Aroma: Die Orange. Orangen gibt es das ganze Jahr über im Supermarkt, was nicht zuletzt daran liegt, dass Sie sowohl im Sommer als auch im Winter geerntet werden können. Im Winter kommen die Früchte meist aus dem europäischen Süden und versorgen uns mit einem gut komponierten Allerlei aus Vitaminen.

Orangen Vitamine & Nährwerte

Bekannter Weise enthalten die süßen Zitrusfrüchte einen hohen Anteil an Vitamin C, aber auch die Mineralstoffe Kalzium, Kalium, Magnesium sowie Zink sind neben den Vitaminen A, E, B1, B2 und B6 in den leckeren orangen Orangen vorhanden. Dabei enthalten Orangen zwar viel Zucker, jedoch ist der Anteil an Vitaminen groß genug, um einen gemäßigten Verzehr dennoch empfehlenswert zu machen.

Orangen Anbau & Herkunft

Die Kreuzung aus Apfelsine und Pampelmuse kommt ursprünglich aus China und wird in Europa seit dem 15. Jahrhundert angebaut. Was zu dieser Zeit vornehmlich in Portugal geschah, ist heutzutage auf der ganzen Welt verbreitet: der Orangenanbau. Die Orange gehört zu den meist angebauten Zitrusfrüchten der Welt.

Die Orange gehört zu den Zitrusfrüchten und stammt aus der Familie der Rautengewächse. Weiterhin wächst die Frucht an einem immergrünen Baum mit Wuchshöhen bis zu 10 Metern. Die Frucht wird in Europa meist mit einer orangen Färbung verkauft, welche jedoch kein Zeichen für die Reife der Frucht ist. Die Orange Farbe entsteht erst, wenn die Frucht am Baum einige kalte Nächte überstanden hat und wird in wärmeren Regionen deswegen auch oft mit einer grünlichen Färbung verkauft. Im europäischen Raum wird die orange Farbe oft nachträglich hergestellt, da die Konsumenten grüne Früchte mit einem sauren Geschmack verbinden.

Bei der Orange werden Sommer- und Winterorangen unterschieden. Die Unterscheidung hat etwas mit dem Erntezeitpunkt zu tun und weniger mit dem Geschmack oder den Sorten.

Orangen Rezepte

Zur Weihnachtszeit empfiehlt es sich ein paar Nelken in die Früchte zu stecken und damit die Wohnung zu aromatisieren. Weiterhin können allerlei Smoothies mit der leckeren Zitrusfrucht hergestellt werden. Einige Beispiele, wie der Margarita-Smoothie oder unser Punsch-Rezept zu Weihnachten, haben wir bereits hier auf unserem Blog veröffentlicht.

Was sich besonders gut zu Orangen kombinieren lässt, sind eisenhaltige Zutaten. Eisen lässt sich besser vom Körper aufnehmen, wenn es mit Vitamin C kombiniert wird, ebenso Zink.

Zink und Vitamin C helfen bei der Stärkung des Immunsystems und schützen vor Grippe sowie anderen Krankheiten, die besonders im Winter auf dem Vormarsch sind. Unser Rezept für eine grippefreie Winterzeit liefern wir Ihnen in diesem Artikel gleich mit:

Zutaten

  • 3 Orangen (Geschält)
  • 1 Tasse Himbeeren
  • 1 Tasse Kokoswasser
  • Hand voll Spinat
  • 1 Banane

Alle Zutaten in den Mixer geben und bis zur gewünschten Konsistenz mixen. Reich an Zink und Vitamin C kann dieser Smoothie auch noch mit zwei Esslöffeln Haferflocken zubereitet werden, um so nicht nur mehr Zink in den Smoothie zu bekommen, sondern diesen auch noch sättigender zu gestalten. Gerade als Frühstücks-Smoothie eignet sich eine Zubereitung mit Haferflocken perfekt.