Sekteis mit Früchten — Die perfekte Partyabkühlung

Zutaten für den Smoothie zur Deutschen Einheit

Ein besonderes Rezept mit frischem Geschmack, einfach in der Zubereitung und dann auch noch ein Eyecatcher?!

Das klingt zu schön um wahr zu sein, möglich ist es aber trotzdem.

Der launische Sommer, der uns leider nur mit Entweder-Oder-Varianten von hohen Temperaturen oder Sonnenschein besucht, hat fast ein Ende und damit leider auch die Saison der kühlen Drinks, Eiswagen sowie Out-Door-Sommerfeste. Bevor wir uns, quasi nahtlos, in den Herbst begeben, wollen wir Ihnen noch ein Rezept für einen echten Partykracher liefern, welches Sie auch aus Protest dem schlechten Wetter gegenüber zubereiten können.

Alkoholhaltiges Eis ist seit ein paar Jahren immer wieder in Szenebars anzutreffen und wir finden, die kunstvoll dekorierten Eisstiele gehören auch in die heimische Küche.

Rezept

Im Prinzip sind der Phantasie bei diesem Rezept kaum Grenzen gesetzt.

Generell ist zu beachten, dass Sekt, Champagner oder Crémant ein wenig bitter schmecken und sich daher eine Form von Süßmacher in der Zusammensetzung der Zutaten befinden sollte. Weiterhin eigenen sich Beeren besonders gut in der Kombination mit Schaumweinen, da sie eine zitrusartige Note liefern und den Geschmack vieler Schaumweine so unterstreichen.

Zutaten

  • 1 Flasche Sekt, Champagner, Winzersekt, Crémant oder anderweitiger Schaumwein
  • 300g Zucker
  • 300ml Wasser
  • 4 Blatt Gelatine
  • Beeren nach Wahl oder der Saison

Zubereitung

  1. Kochen Sie Wasser und Puderzucker auf, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.
  2. Lassen Sie den entstandenen Sirup nun abkühlen und fügen Sie den Schaumwein hinzu.
  3. Weichen Sie die Gelatine in Wasser ein und warten Sie entsprechend der Packungsanweisung.
  4. Drücken Sie die Gelatine aus und mischen Sie diese unter die Sektmasse.
  5. Nun können Sie die Eisformen mit Beeren dekorieren und mit der Sektmasse auffüllen. Auch Minzblätter machen sich gut, sowohl ästhetisch, als auch Geschmacklich geben die grünen Blätter einen Frische-Kick in der Eiskomposition.
  6. Zu guter Letzt kommen nun noch die Stile in die Förmchen und dann kann das Eis gut zugedeckt in das Gefrierfach transportiert werden.
  7. Frieren Sie das Sekteis in Spe am besten über Nacht ein und servieren Sie es am nächsten Tag auf Ihrer Gartenparty, Einweihungsfeier, zum Geburtstagsbrunch mit den besten Freundinnen oder auch einfach mal so zwischendurch.