Der Drink mit einer eigenen Facebook-Fan-Page

Der Nutzerfreundlichkeit halber haben wir das Rezept diese Mal einfach an den Anfang des Artikels gestellt. Wer dann noch ein paar Informationen zum Kult-Drink haben möchte, der kann gerne nach dem Rezept weiterlesen.

Zutaten

  • 1 Hand voll Basilikum Blätter mit Stielen
  • Gin mit hervorstechenden Zitrusnoten 
  • 1/2 Zitrone
  • 1-2 cl Zuckersirup

Zubereitung

  1. Basilikum und Zitrone im Shaker muddeln
  2. Gin, Zuckersirup & Eiswürfel hinzufügen
  3. 15 Sekunden kräftig Shaken
  4. Doppelt abseihen

Grüner Gincocktail

Dieser Cocktail ist wohl einer der gefeiertsten Drinks der letzten Jahre. So wurde er 2008 in Hamburg und Ulm erfunden und hat sich seit dem in Rekordzeit auf der ganzen Welt verbreitet. Fast überall kann man mindestens ein Abwandlung des grünen Gincocktails erwerben, selbst die Lebensmittelindustrie hat ihn für sich entdeckt und das passende Convenience-Produkt erschaffen. Die Kombination ist aber auch eine traumhafte und wenn dann noch die richtigen Produkte ins Spiel kommen, steht dem Cocktailgenuss nichts mehr im Weg.

Gin Basil Smash

Nun verraten wir Ihnen auch endlich um welchen Cocktail es sich handelt: Wir reden natürlich vom Gin Basil Smash.

Dieser herrliche Cocktail wurde von Jörg Meyer 2008 im Le Lion in Hamburg komponiert und fast Zeitgleich auch in Ulm von einem anderen Bar-Team. Jörg Meyer hat den Cocktail bekannt gemacht und dem Drink über seine Social Media Kanäle zu internationalem Ruhm verholfen. Natürlich liegt der Erfolg nicht nur in der Marketingstrategie des Bartenders, sondern auch in der Bekömmlichkeit des Drinks. Zahlreiche Hotels haben Ihn abgewandelt und bieten den Verkaufsschlager an den Hotelbars an. Denn auch Gäste, die den Entstehungsmythos nicht kennen, sind in der Regel vom Gin Basil Smash oder einer seiner Varianten sehr angetan.

Die Kombination aus Gin mit starken Zitrusnoten und frischem Basilikum ist einfach kaum zu übertreffen und zeigt sich auch in der Kombination mit anderen Zutaten sehr Erfolgreich. So gibt es Abwandlungen mit Gurke, Erdbeeren, Thymian, Blaubeeren und der Gleichen mehr. Mit Tonic oder Sprudelwasser mit einem Schuss Bitter lässt sich der gemuddelte Short Drink in einen Highball oder Longdrink verwandeln und bietet damit ein hohes Maß an Flexibilität ohne dabei an Geschmack einzubüßen.

Probieren Sie den Drink in einer Bar oder bereiten Sie ihn selbst zu, der Gin Basil Smash schmeckt nämlich nicht nur im Sommer gut!