Schlagwort: Impressionen

Basic, Premium & Klapptheken im Überblick

In diesem Beitrag finden Sie die verschiedenen Varianten unserer mobilen Bars. Für noch mehr Eindrücke können Sie in unsere Referenzbeiträge schauen.

Premium Bar

Unser bestes Pferd im Stall punktet mit Beleuchtungsmöglichkeiten, Edelstahl und Glas. Wie auch bei den Basic-Varianten unserer mobilen Bars können Sie zwischen Kaffee- und Smoothieeinleger wählen oder Ihr Firmenlogo verwenden.

Mobile Vitaminbar Premium-Bar DKOU Berlin

 

Basic Bar

Die All-Round-Variante unserer Bars ist der perfekte Begleiter auf Messen, Kongressen und Events. Überall einsetzbar, schlicht, elegant und praktisch, lassen sich alle unsere Spezialitäten hervorragend an dieser Bar zubereiten.

mobile basic-bar ring foto messe erlangen

Unsere mobile Vitaminbar auf dem Kinderfest vor dem neuen Rathaus in Hannover

 

Klapptheke

Die unkomplizierte Lösung für private Veranstaltungen und perfekt als Zusatz zur Basic Bar auf Messen und Events geeignet, wird unsere Klapptheke sowohl für Cocktailworkshops als auch für Hochzeiten benutzt.

Die Maße für unsere Bars können Sie folgender Tabelle entnehmen:

BarHöhe BreiteTiefe
Klapptheke 85 cm125 cm70 cm
Basic Bar140 cm150 cm70 cm
Premium Bar Konkav110 cm194 cm72 cm
Premium Bar Konvex110 cm194 cm72 cm

Wenn Sie eine unserer Bars mit Getränken für Ihre Veranstaltung buchen möchten, wählen Sie eine oder alle drei Getränkekategorien und kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular, per E-Mail kontakt@bargastro.de oder telefonisch unter 0800 820 74 45 und lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot erstellen.

So frisch wie möglich, so lecker wie noch nie

An unserer mobilen Vitaminbar bereiten wir vor allem Smoothies und frisch gepresste Säfte zu. Zu welcher Art von Zutaten wir tatsächlich zurückgreifen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Zunächst zu frisch gepressten Säften…

…diese machen wir nur noch auf Anfrage, da Sie aus 100% frischen Zutaten bestehen und sich diese Form von Getränk im Preis für eine mobile Vitaminbar bemerkbar macht. Wenn wir mit unseren professionellen Saftpressen frische Zutaten entsaften, dann entstehen wirkliche Vitaminbomben mit unvergleichlichem Geschmack. Die Zutaten dafür müssen allerdings wirklich frisch sein, richtig gelagert werden und darüber hinaus hohe Qualitätsstandards erfüllen. Denn minderwertige Produkte schmecken nicht ohne den Zusatz von Zucker.

Die Preise für frische Produkte variieren daher stark und es lassen sich nicht immer alle Zutaten in der gewünschten Qualität zu einem vertretbaren Preis besorgen.

Um dabei nicht gänzlich auf industriell hergestellte Fruchtsäfte, -Pürees oder -Konzentrate zurückgreifen zu müssen, legen wir den Fokus auf Smoothies und bieten unseren Kunden immer den vitaminreichen Kompromiss aus frisch, tiefgekühlt und abgepackt an.

Smoothies…

…können aus einer Mischung an frischen Zutaten, Fruchtsaft sowie Tiefkühlware bestehen. Hier versuchen wir zwar so viele frische Produkte wie möglich zu verwenden, stoßen jedoch logistisch sowie preislich manchmal an Grenzen. Um die Frische in unseren Smoothies zu erhalten, greifen wir deswegen unter anderem auf Tiefkühlware zurück und die hat es in sich.

In den meisten Fällen liegt der Vitamingehalt von Tiefkühlware deutlich über dem von Frischware. Das hat folgende Gründe: Zum einen werden die Produkte für das Tiefkühlfach direkt nach der Ernte schockgefroren und enthalten deswegen das Höchstmaß an Vitaminen. Weiterhin liegt Frischware einige Tage in Lagern, LKW-Transportern und dem Supermarkt selbst. Unbeständige Temperaturen, Lichteinflüsse sowie Sauerstoffeinwirkungen verringern den Vitamingehalt von Frischware.

Das heißt: Je länger die Ware ungeschützt im Supermarkt und auf den Transportwegen gelagert wird, desto geringer ist der Vitamingehalt. Um diesem Vitaminverfall entgegen zu wirken, muss man die Zutaten kühl, dunkel und weitestgehend vor Sauerstoff geschützt lagern.

Da das, gerade bei Beeren, über mehrere Tage nicht möglich ist, greifen wir für unsere Smoothies mit Waldfrucht oder anderen Beerensorten auf Tiefkühlware zurück. Wir bereiten die Smoothies sowohl mit frischen als auch mit tiefgekühlten und in manchen Fällen sogar mit der Hilfe von Säften zu. So können wir auf Messen, Kongressen und Events frische, leckere sowie vitaminreiche Produkte liefern.

Das „Smooth“ in unseren Smoothies

Damit die Smoothies auch schön „smooth“ serviert werden können, greifen wir hin und wieder auf hochwertige Markensäfte von Becker’s Bester zurück. Denn wie schon erwähnt, können nicht alle frischen Produkte immer in der gewünschten Qualität und zu angemessenen Preisen besorgt werden.

Unser Qualitätsanspruch soll auch bei Fruchtsäften gewahrt werden, deswegen verwenden wir Säfte aus 100% Fruchtsaft und mischen diese mit ausgewählten frischen Zutaten sowie Früchten aus dem Tiefkühlfach.

Bei Fruchtsaft aus 100% Direktsaft sieht die Herstellung folgendermaßen aus: Die Ware wird geerntet, Gepresst oder Entsaftet und dann sofort abgefüllt. Auch wenn der Direktsaft gelegentlich erhitzt wird, um ihn zu pasteurisieren, ist der Prozeß von der Ernte bis zum Tetrapack in nur wenigen Schritten vollendet.

Um unsere kleinen Vitaminbomben zu fairen Preisen anbieten zu können, gehen wir also in Sachen Vitamine einen kleinen Kompromiss ein indem wir Direktsaft verwenden. Doch auch die Verwendung von Direktsäften kann Vorteile gegenüber der Verwendung von Frischware haben. Zum Beispiel kann so der Geschmack auf einem stabilen Niveau gehalten werden: Wer letztes Jahr unseren Berry Mix genossen hat, der kann sich sicher sein, dass er auch dieses Jahr noch genauso schmeckt wie im Jahr davor.

Weiterhin können Fruchtsäften Vitamine oder Mineralstoffe hinzugefügt werden, die natürlich nicht in den verwendeten Produkten vorkommen oder das natürliche Vorkommen der Vitamine verstärken. Denn bei der Pasteurisation gehen bestimmte Vitamine leider verloren und dem kann, durch das künstliche Zusetzen bestimmter Inhaltsstoffe, entgegengewirkt werden.

So frisch wie möglich, so lecker wie noch nie

Das ist der Grundsatz nach dem wir arbeiten. Denn auch wenn wir nicht zu 100% mit frischen Zutaten arbeiten können, so haben wir dennoch den Anspruch wahre Geschmacksexplosionen auf dem Gaumen hervorzurufen.

Wir entwickeln unsere Smoothie-Kompositionen ständig weiter und versuchen die besten Obst- sowie Gemüsekompositionen für unsere Kunden auf Messen, Kongressen und Events zu gestalten. Dazu brauchen wir nicht nur frische Zutaten, sondern auch tiefgekühlte Frischware und hochwertige Direktsäfte. In dieser Dreifaltigkeit aus frisch, tiefgekühlt und abgefüllt entstehen unsere gesunden sowie leckeren Smoothie-Kompositionen für Sie.

Wer also auch einmal auf den Geschmack kommen möchte, kann sich über unser Kontaktformular ein unverbindliches Angebot einholen, uns per E-Mail an kontakt@bargastro.de eine Anfrage stellen oder uns von Montag bis Freitag zwischen 10 und 16 Uhr unter 0800 820 74 45 anrufen.

Bargastro bei Onetake Coffee in Hamburg

Wir bilden uns weiter! Im Januar 2018 haben wir unsere Geschmacksnerven sensibilisiert und unsere grauen Zellen während einer Kaffeeschulung im Hause Onetake Coffee trainiert.

Onetake Coffee ist unser Lieferant für Kaffeebohnen und nicht nur deswegen waren wir in Hamburg zu besuch.

Während der 7 Stunden des Kurses konnten wir gemeinsam mit weiteren Teilnehmern aus erster Hand erfahren, was mit den Kaffeebohnen alles so passiert bevor Sie abgepackt an uns verschickt werden.

Die anfängliche Einführungs- und Vorstellungsrunde ist nahtlos zur Rezitation der Geschichte des Kaffees und seiner Transportwege übergegangen.

Darauf hin begann der erste interaktive Part der Schulung und bot mit einer interessanten Führung durch die Räumlichkeiten der Rösterei sowohl aufschlussreiche Einblicke in die Verarbeitung des Rohproduktes Kaffee, als auch interessante Fakten über die Herstellung in der Rösterei in Hamburg.

Für uns ist nicht nur die Herkunft der Bohnen interessant, auch die Lagerung sowie Verarbeitung der Bohnen, die verwendeten Maschinen sowie die allgemeinen Herstellungsbedingungen während des Röstprozesses sind für uns von Belang.

Nicht ohne Grund suchen wir uns unsere Zulieferer für Produkte, wo immer es geht, genau aus. Hinter die Kulissen blicken zu können und den persönlichen Kontakt zu unseren Partnern zu pflegen, gibt uns nicht nur ein gutes Gefühl, sondern stellt auch sicher, dass unsere Qualitätsansprüche gehalten werden.

Wir freuen uns über so ambitionierte Hersteller wie Onetake Coffee, bei denen Leidenschaft, Transparenz und Know-How an erster Stelle stehen. Denn hier werden die Bohnen sorgfältig ausgewählt und nach Art sowie Beschaffenheit spezifisch weiterverarbeitet. Abgesehen von der geografischen Nähe und den damit verbundenen kurzen Transportwegen verbindet uns eben auch eine gemeinsame Einstellung zur Kaffee- und Genusskultur.

Während der Führung gab es einen intensiven theoretischen Einblick in die Methoden der Rösterei, welcher von einem ausgiebigen Tasting gefolgt wurde. Hier hatten wir die Gelegenheit  verschiedene Bohnen in verschiedenen Zubereitungen zu verkosten. So ein Cupping ist wichtig, um eventuelle Fehljustierungen bei Siebträgermaschinen, Filterkaffeeanlagen und der Gleichen mehr zu erkennen, um dann entsprechend handeln zu können.

Bei diesem Tasting konnten wir noch einmal nachvollziehen, welche Einstellungen in spezifischen Zubereitungsverfahren zu bestimmten Geschmäckern führen. Es gab also nicht nur verschiedene Kaffeesorten, sondern auch verschiedene Kaffeezubereitungen. So konnten wir genau herausschmecken, wie sich eine bestimmte Bohne bei unterschiedlichen Justierungen der Siebträgermaschine geschmacklich entfaltet oder wie die Wassertemperatur auf den Geschmack eines Filterkaffees Einfluss nimmt.

Dabei haben wir uns natürlich fleißig Notizen gemacht, denn auch nach Jahrelanger Kaffee-Verköstigungs-Erfahrung fallen einem immer wieder neue Sachen, beim konzentrierten Tasting mit anschließender Reflexion, auf.

Nach dem Tasting ging es endlich ans Eingemachte und wir konnten unser geballtes Barista-Wissen an den Siebträgermaschinen anwenden. Zusammen mit Tolga von Onetake Coffee sind wir noch einmal alle Schritte der Kaffeezubereitung durchgegangen und haben dabei die ein oder andere Kaffeesorte neu kennengelernt.

Und auch die Latte-Art darf bei so einem schönen Kaffee-Kurs nicht zu kurz kommen. Wir haben unserer Kreativität freien Lauf gelassen, das ein oder andere Fluxus-Kunstwerk aus Milchschaum und Crema erschaffen und durften die Kunstwerke der anderen Teilnehmer bestaunen.

Wir hatten nicht nur den weltbesten Kaffee-Coach, sondern auch wirklich nette Kursteilnehmer, dazu kommen toll gestaltete Inhalte und ein gut konzipierter Kaffeekurs. Deshalb lautet unser Fazit auch: TOP!

Mocca-Bar ist wunderbar

Unsere mobile Kaffeebar hatte letzte Nach eine ganz besondere Funktion. Sie wurde kurzerhand in eine Mocca-Bar verwandelt und der herrlich aromatische Kaffeegenuss aus der Balkan-Region in Hannover rekreiert.

Ein Auftrag wie man ihn nicht jeden Tag bekommt und auch für unsere Kaffeeprofis gab es eine kleine Lernkurve zu bezwingen. Denn was sonst aus dem Handfilter, der Siebträgermaschine oder dem Vollautomaten kommt, ließ sich nun Tasse für Tasse in Kännchen zubereiten und auch die Verzehrkultur differiert ein wenig von der bekannten Kaffee-Zucker-Milch-Umrühren-Routine.

Wenn auch Sie Variationen statt der klassischen Getränkeauswahl wünschen, dann sprechen Sie uns gerne an. Wir machen Ihnen nicht nur ein individuelles Angebot, sondern stellen Ihnen auch gerne eine individuelle Getränkeauswahl zusammen.

Für spezielle Anlässe, Firmenevents oder Sommerfeste und der Gleichen mehr können wir Sie beraten und ein spezifisch auf die Veranstaltung zugeschnittenes Konzept für Sie erstellen.

Besuchen Sie unsere Kontaktseite und füllen Sie das Kontaktformular aus, schreiben Sie uns eine E-Mail an kontakt@bargastro.de oder rufen Sie uns an. Wir melden uns so schnell wie möglich mit dem passenden Angebot bei Ihnen zurück.

Third-Wave-Coffee

Die sogenannte dritte Welle des Kaffeekonsums ist mittlerweile auch in Deutschland angekommen und beeinflusst ganze Generationen von Kaffeetrinkern nachhaltig. Was genau es mit dem Begriff auf sich hat und was die vorangegangenen Wellen bewirkt haben, erfahren Sie in diesem Artikel.

First-Wave Coffee

Im Allgemeinen definieren sich die Zeiträume des Kaffeekonsums in bisher drei Intervallen, also drei Phasen der Entstehung und Entwicklung des Konsums von Kaffeebohnen in der Allgemeinheit.

So hat die First-Wave, also die erste Welle der Kaffeebewegung, den Kaffee für die Allgemeinheit erschwinglich gemacht. Kaffee war lange Zeit ein absolutes Luxusprodukt und wurde nur von einer wohlhabenden Schicht der Gesellschaft konsumiert. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde der Kaffee langsam für die breite Masse so erschwinglich, dass er nicht mehr aus den Haushalten der 1950er und 60er Jahre wegzudenken ist. In diesem Zeitraum wird die zweite Welle verortet, jedoch vornehmlich in den Vereinigten Staaten von Amerika.

Die Second-Wave

Die zweite Welle des Kaffeegenusses wird ab den späten sechziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts markiert und bringt Espresso-Variationen, ausgefallene Milch-Kaffee-Sirup-Rezepte sowie besseren Kaffee in den Mainstream. Coffee-Shop-Ketten wie Starbucks und der Gleichen, erhielten in dieser zweiten Welle Aufschwung und kulminierten in den achtziger Jahren in einer Coffee-to-Go-Kultur, welche langsam aber sicher in den neunziger Jahren durch die Third Wave abgelöst wurde.

Third-Wave Coffee

Die dritte Welle des Kaffeekonsums widmet sich den Bohnen und deren Erzeugern. Es geht darum die richtige Bohne mit der richtigen Methode zuzubereiten und dadurch das bestmögliche Geschmackserlebnis zu kreieren. Weiterhin sind Kaffeebohnen nicht gleich Kaffeebohnen, es wird viel Wert auf einen fairen Handel und die Wertschätzung der Erzeuger von Kaffee gelegt.

Darüber hinaus liegt der Fokus auf handwerklichen Methoden der Kaffeegewinnung: Cold-Brew, Cold-Drip und Co. lösen langsam aber sicher die Vollautomaten ab. Kaffee wird nicht mehr in Massen konsumiert, sondern spezifisch für jede Sorte geröstet, zubereitet, genossen und zelebriert.

Kaffeespezialitäten auf der IMM Cologne

Es bleibt gemütlich! Vor kurzem noch auf der Heimtextil in Frankfurt am Main CMYK-Cocktails gemixt und sind wir schon auf der Internationalen Einrichtungsmesse IMM Cologne in Köln.

IMM Cologne 2018 Mobile Kaffeebar

Mitgebracht haben wir alles was man auch an unserer mobilen Kaffeebar finden kann und darüber hinaus mixen wir sowohl leckere Cocktails als auch vitaminreiche Smoothies. Von der Siebträgermaschine über den Boston Shaker bis hin zum Hochleistungsmixer haben wir also alles im Gepäck was uns Freude bereitet und unseren Kunden schmeckt.

Smoothie an der mobilen Bar IMM Cologne 2018

Das wundervolle Standdesign schafft eine geborgene Atmosphäre in der wir stilvoll die volle Bandbreite unserer Getränkespezialitäten zubereiten können.

Die IMM Cologne ist seit fast 70 Jahren ein Indikator für Wohntrends sowie Einrichtungstechnologien und findet seit 1949 in den Messehallen der Koelnmesse statt.

Wir freuen uns jedes Jahr auf’s Neue dabei sein zu dürfen und lassen uns überaus gern von den ästhetischen Kreationen der Aussteller inspirieren. Unser Kunde hat einen wundervollen Stand kreiert und die perfekte Kulisse für Verkaufsgespräche sowie für unsere Getränkespezialitäten geschaffen.

Spirituosen mobile Bar IMM Cologne Cocktailbar

Haben Sie sich schon Gedanken über die Verpflegung auf Ihrem Messestand gemacht? Schauen Sie sich unsere mobilen Bars an und kontaktieren Sie uns für ein individuelles Angebot gern per Telefon, E-Mail an kontakt@bargastro.de oder das Kontaktformular.

Wenn Sie am unteren Bildschirmrand (Mobile Ansicht) oder unten Links (Desktop Ansicht) auf den Kontakt-Button klicken, erhalten Sie alle Optionen zur Kontaktaufnahme mit uns auf einen Blick.

DKOU Berlin — Licht, Transparenz & Vitamine

Der DKOU 2017 in Berlin ist in vollem Gange und wir sind mal wieder mit unserer mobilen Vitaminbar dabei. Für unseren Kunden bereiten wir frische Smoothies zu und das ganze vier Tage lang.

So können sich Mitarbeiter während der langen und anstrengenden Kongresstage zwischendurch stärken und die Besucher des Standes mit einer ordentlichen Portion Vitamine gestärkt das Kongress-Programm wahrnehmen.

Es freut uns immer wieder, wenn unsere mobilen Barvarianten nahtlos in das Standdesign integriert werden können.
Mobile Vitaminbar Premium-Bar DKOU Berlin

So war es auch bei diesem Kongressauftritt unseres Kunden, der seinen Stand modern und überaus stilvoll gestaltet hat.

Transparenz und Licht sind die Ausschlaggebende Elemente dieses Standdesigns, welche sich in der Erscheinung unserer mobilen Premium-Bar wiederfinden. Aus den unterschiedlichen Lichtquellen der Fassade, Premium-Bar sowie der Deckenbeleuchtung wird der Stand indirekt beleuchtet und im Zusammenspiel mit dem Farbschema des Messestandes eine vertrauenserweckende Farbgebung kreiert.

Der Stand vermittelt Geborgenheit, Vertrauen sowie Sicherheit und wirkt durch diesen Dreiklang sowohl Seriös als auch einladend. Wenn zu diesem Gefühl dann auch noch Getränke kommen, die einen Wohlfühl-Faktor besitzen und mit positiven Effekten für den Körper konnotiert sind, dann kann den erfolgreichen Verkaufsgesprächen nichts mehr im Wege stehen.

Wenn auch Sie Interesse an unserer mobilen Premium-Bar haben und Ihren Messestand mit einer exklusiven Variante mobiler Getränkeversorgung ausstatten wollen, dann kontaktieren Sie uns gerne.

Wir sind von Montag bis Freitag ab 10 bis 16 Uhr telefonisch zu erreichen und selbstverständlich können Sie uns jederzeit eine Email an kontakt@bargastro.de schreiben oder unser Kontaktformular nutzen.

Vitamine, Kaffee & Kameras auf der Ringfoto in Erlangen

Auf dieses Event freuen wir uns jedes Jahr: die Ringfoto Messe! Vom 13. bis zum 15. Oktober fand in Erlangen die Herbstmesse von Europas größtem Fotoverband statt. Unser Team machte sich daher für unseren Stammkunden Olympus von Hannover auf in Richtung Erlangen. Im Gepäck hatten wir jeden Menge frisches Obst und Gemüse, aus dem wir für die fotobegeisterten Besucher unsere leckeren Smoothie-Kreationen zauberten.

Zusätzlich zu unseren kleinen Vitaminbomben servierten wir in Erlangen auch unsere beliebten Kaffeespezialitäten und verschiedene Cocktail-Kreationen. Ein Getränke-Rundum-Sorglos-Paket für die Besucher der Fotomesse.

Sie sind Messe- oder Kongressaussteller und suchen noch nach dem gewissen Etwas für Ihren Stand? Dann haben wir die Lösung für Sie! Mit unseren gesunden Smoothies, heißen Kaffeespezialitäten oder diversen Cocktail-Kreationen, die allesamt von unserem Fachpersonal direkt an Ihrem Messestand für Ihre Besucher zubereitet werden, begeistern Sie Ihre Kunden und bleiben im Gedächtnis. Setzen Sie sich mit uns in Kontakt, wir freuen uns, Ihnen ein individuelles Angebot zu erstellen.

Gin Mazeration

In diesem Artikel soll es um die Mazeration als Verfahren bei der Herstellung von Gin gehen. Das Verfahren wird bei der Herstellung vieler Spirituosen angewendet und ist sowohl in der Medizin als auch der Biologie sowie der Restauration bekannt.

Mazeration

Das Verfahren beruht auf der Lösungskraft von Flüssigkeiten. Generell wird bei der Mazeration ein Gegenstand in einer Flüssigkeit eingeweicht und so die äußere Hülle durchlässig gemacht. Bei Pflanzen oder Samen heißt das: Die Zellmembran wird durchlässig gemacht, um die Aromastoffe aus dem Inneren der Zelle der Pflanze oder des Samens nach Außen in das Lösungsmittel zu transportieren.

Der Alkohol dringt dabei zwischen Zellmembran und Zellkern ein und macht die schützende Membran porös. Ein höherer Alkoholgehalt des Grundalkohols bedingt aber weder eine schnellere oder bessere Mazeration, da sich die unterschiedlichen Bestandteile der Gewürze, Kräuter und Früchte auch in unterschiedlicher Weise im Grunddestillat lösen. Einige Bestandteile der sogenannten Botanicals lösen sich besser in Wasser als in Alkohol und deswegen wird in den meisten Fällen in einem Grunddestillat von ca. 70 Volumenprozent mazeriert.

Der Prozeß der Aromenextraktion lässt sich aber beispielsweise durch das Zuführen von Wärme beschleunigen. Dieser Prozeß nennt sich dann Digeration und wird bei der Herstellung von Gin angewendet.

Mazeration bei der Herstellung von Gin: Digeration

Für den Geschmack eines Gins sind die zugefügten Botanicals bedeutend. Das sind je nach Rezeptur eine Mischung aus Kräutern, Samen und Gewürzen, welche dem Grunddestillat aus Kornmaische oder Melasse hinzugefügt werden. Für die Digeration gibt es zwei Methoden: Das Destillieren, oder auch Brennen des Grundalkohols mit der Kräuter- und Gewürzmischung oder das Leiten der Alkoholdämpfe über die Gewürzmischung bei welcher Aromastoffe in den Dampf gelangen und dieser dann wieder in den flüssigen Zustand zurückgeführt wird.

In beiden Fällen wird also Wärme angewendet um die Aromastoffe im Alkohol zu lösen.

Die mobile Premiumbar

Unsere mobile Premiumbar ist bestens für große Firmenevents geeignet. Aus Edelstahl mit einer leicht konkav oder konvexen Krümmung geformt und einer beleuchteten Fläche für Ihre Werbematerialien lässt unsere mobile Premiumbar keine Wünsche offen.

Die Kombination aus Edelstahl, Milchglas sowie Beleuchtung verleiht jedem Event ein exklusives Flair. Vom Messeauftritt, über die Standparty bis hin zum Firmenbankett, diese mobile Bar können Sie überall stilvoll einsetzen.

Sehen Sie selbst, wie wandelbar unser bestes Pferd im Stall ist: