Schlagwort: Herbstrezept

Halloween Cocktails: Zombie, Bloody Mary & Co.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen vier Halloween-Cocktails vor, die Sie Ihren Gästen auf Ihrer Halloween-Party servieren können.

Bloody Mary

Der Cocktailklassiker ist jedes Jahr zu Halloween gefragt und auch am Tag danach ein beliebtes  Anti-Kater-Mittel. Im Wesentlichen besteht die Bloody Mary aus Tomatensaft und Wodka, alle weiteren Zutaten sowie die Zubereitung können Sie dem folgenden Rezept entnehmen.

Zutaten

  • 6 cl Wodka 
  • 15 cl Tomatensaft
  • 4 cl Zitronensaft
  • 2 Dash Tabasco
  • 1 Dash Worcestershiresauce (optional)
  • je 1 Prise Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Rühren Sie die Zutaten auf Eis in einem Barglas oder dem Cocktailshaker
  2. Seihen Sie den gerührten Drink in ein Longdrinkglas ab, ggf. können Sie den Drink auch doppelt abseihen 
  3. Mit einer Selleriestange garnieren und sofort servieren

Zombie Cocktail

Der Zombie ist ein aus der Tiki-Kultur stammendes Rezept, welches nicht nur eine erhebliche Menge an Spirituosen bereit hält, sondern auch eine beachtliche Bandbreite an Fruchtsäften.

Der gehaltvolle Cocktail wird in der Regel mit einer Ausschankbeschränkung versehen oder in leicht abgeänderter Form als Shooter ausgeschenkt.

In diesem Rezept verbinden wir 9 Zutaten (die Rumsorten nicht inbegriffen) zu einem hochprozentigen Gaumenschmaus, der in Maßen genossen werden sollte.

Zutaten Zombie

  • 10 cl Rum 
  • 1 Dash Absinth
  • 2 cl Marashino Lokör
  • 2 cl Grenadine 
  • 1 cl Falernum Likör
  • 1 cl Zuckersirup
  • 2 cl Lime Juice
  • 2 cl Gapefruitsaft
  • 2 Dash Angostura Bitter

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in einen Cocktailshaker mit Eis geben (der Cocktailshaker muss die entsprechende Größe haben)
  2. Kräftig Shaken
  3. In ein großes Glas über Eis abseihen

Die Rumsorten können Sie frei nach Geschmack oder Verfügbarkeit wählen, auch eine einzige Sorte Rum reicht für diesen Cocktail aus.

Falls Ihnen dieses Rezept zu viel Alkohol enthält, können Sie alternativ auch einen Jason ausprobieren.

Jason Cocktail

Der etwas leichtere Jason ist ein eher im süßeren Bereich angesiedelter Cocktail mit Burbon. Dieser Drink eignet sich perfekt für all diejenigen, die es bitter-süß mögen.

Zutaten 

  • 6 cl Burbon Whiskey
  • 2 cl Cointreau
  • 10 cl Lime Juice (gesüßt)
  • 10 cl Grenadine

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in einen Cocktailshaker geben
  2. auf Eis kräftig Shaken
  3. In ein Highball-Glas abseihen und mit Zitronenscheibe garnieren (die Zitronenscheibe kann mit Lebensmittelfarbe oder Kirschlikör „blutig“ gemacht werden)

Jason VS Freddy: Der Freddy Kruger Cocktail

Im Zuge des Jason Cocktails müssen wir Ihnen zu diesem Feiertag auch den Freddy Kruger Cocktail vorstellen. Am besten als Shooter, also „Kurzer“, geeignet, können Sie kleine Mengen schnell herstellen und auf viele Schnapsgläser verteilen. Der Freddy Kruger ist ein hochprozentiger Spaß, der mit Vorsicht und in Maßen genossen werden sollte. Die Zutaten sind derweil simpel und sehen wie folgt aus:

Zutaten

  • 1 Teil Sambuca
  • 1 Teil Jägermeister
  • 1 Teil Wodka

Die Zubereitung ist ebenso simpel wie die Zutatenliste: Floaten Sie die Zutaten in einem Behältnis und fügen Sie entweder Eis hinzu oder belassen Sie es bei den gehaltvollen Zutaten und servieren Sie den Drink als Shot oder Kurzen.

Perlzwiebeln einlegen

Im Herbst bekommt man wieder so richtig Lust auf deftiges und eingemachtes. Die anbrechende kalte Jahreszeit hält nicht nur schöne Farben in der Natur bereit, sondern auch viele leckere Herbstrezepte. Eine beliebte Beilage sind eingelegte Perlzwiebeln für deren Zubereitung es viele verschiedene Rezepte gibt. Wir stellen Ihnen diese Woche ein Rezept für eingelegte Perlzwiebeln vor, welches sich am besten im Cocktail macht. Was Sie dafür brauchen und wie Sie die Perlzwiebeln genau einlegen erfahren Sie hier!

Zutaten

  • 750g Perlzwiebeln
  • 2 TLSenfkörner
  • 2-3 Lorbeerblätter
  • 2 TL Koriandersamen
  • 100g Zucker
  • 75g Salz
  • 300ml Weißweinessig
  • 300ml Wasser
  • Wasser zum Blanchieren

Zubereitung

  1. Die Perlzwiebeln schälen und in kochendem Salzwasser für ca. 3 Minuten blanchieren
  2. Nach dem Blanchieren werden die Zwiebeln in Eiswasser abgekühlt und anschließend abgetropft bevor Sie endgültig eingekocht werden
  3. Schichten Sie die Perlzwiebeln zusammen mit den Koriandersamen und Pfefferkörnern in die sauberen Einmachgläser
  4. Nun wird der Essig zusammen mit dem Wasser sowie den restlichen Gewürzen als auch Zucker kurz aufgekocht und über die Perlzwiebeln in die Einmachgläser gegeben
  5. Einmachgläser fest verschließen und im Wasserbad im Backofen bei 180 Grad für ca. 90 Minuten einkochen lassen
  6. Kühl und trocken mindestens drei Wochen lagern bevor die Gläser angebrochen werden.

Kühl und trocken gelagert können sich die eingemachten Leckereien, sofern ungeöffnet, bis zu einem Jahr halten. Jedoch sollten Sie die Zwiebelten zwischendurch überprüfen, da sich manchmal doch Bakterien an der ein oder anderen schwer zu putzenden Stelle ansammeln und wuchern können.

Nun können Sie die eingelegten Perlzwiebeln als Beilage zu Fleisch oder Gemüse servieren oder natürlich in einem leckeren Cocktail als Geschmackserweiterung verwenden. Welchen Cocktail Sie mit diesem Perlzwiebelrezept schmücken können, erfahren Sie in den nächsten Tagen hier auf unserem Blog.

Bis dahin können Sie sich durch unsere umfangreiche Rezeptsammlung lesen oder einen Blick auf unsere mobile Cocktailbar werfen.

Smoothie mal anders: Der Kürbissmoothie

grüne smoothies, grüne smoohties selber machen, smoothie rezept

Mit den leckeren Ausformungen der Curcubita Maxima kann man so einiges anstellen und natürlich auch leckere Smoothies kreieren. Für dieses saisonale Herbst-Smoothie mit Kürbis und Apfel brauchen Sie zwar ein paar mehr Zutaten, dafür bekommen Sie aber auch einen fast schon sündhaft süßen Smoothie mit einem Geschmacksspektrum welches wie für den Herbst gemacht ist.

Kürbispüree Zubereitung

Für diesen Smoothie sollten Sie ein Kürbispüree vorbereiten. Welches sie mit einem Hokkaido Kürbis in vier einfachen Schritten und ca. 20 Minuten herstellen können.

  1. Entkernen Sie den Kürbis
  2. Schneiden Sie den Kürbis in mundgerechte Stücke
  3. Kochen Sie den Kürbis für 10-15 Minuten und gießen Sie das Wasser ab
  4. Pürieren Sie die gekochten Kürbisstücke im Mixer und lassen Sie diese abkühlen.

Kürbissmoothie Zutaten & Zubereitung

  • 1 1/2 Tassen Mandelmilch
  • 1/2 Tasse Sojajoghurt Mandel
  • 1/2 Tasse Haferflocken
  • 1/2 Banane
  • 1/2 Apfel
  • 1 Tasse Kürbispüree
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise Meersalz
  • 3 Datteln

Geben Sie die Haferflocken in den Mixer und lassen Sie die Flocken kurz durchhacken, bevor Sie die restlichen Zutaten hinzufügen. Entkernen Sie Datteln und Apfel und fügen Sie diese Zutaten zusammen mit Sojajoghurt sowie Mandelmilch in den Mixer. Geben Sie nun noch das Püree sowie die Gewürze hinzu und lassen Sie den Mixer auf höchster Stufe für ca. 60 Sekunden laufen oder so lange, bis Sie die gewünschte Konsistenz erreicht haben. Je nach Mixer und Leistung können die Ergebnisse variieren und daher empfehlen wir Ihnen die Zeit immer im Blick zu behalten, damit Sie die für Sie perfekte Smoothie-Konsistenz erreichen.

Wer es gern cremiger mag, der kann mehr Kürbispüree oder Banane verwenden. Wer es gern flüssiger mag, der kann entweder die Banane noch mal halbieren, also nur ein viertel hineintun oder mehr Mandelmilch verwenden.

Wasser kann immer verwendet werden, um den Smoothie etwas flüssiger zu machen. Jedoch sollte man bei der Dosierung aufpassen, da Wasser auch den Geschmack ausdünnt und bei manchen Rezepten geschmacklichen Schaden anrichten kann. Eine Alternative dazu wäre Kokosnusswasser, welches jedoch preislich nicht so erschwinglich ist wie normales Wasser und dazu auch nicht in jedem Supermarkt vorhanden. Weiterhin passt Kokosgeschmack auch nicht unbedingt in jedes Rezept.

 

Einheitsbrei — Der Smoothie zum Tag der Deutschen Einheit

Zutaten für den Smoothie zur Deutschen Einheit

Lust auf einen leckeren Smoothie zum Feiertag? Dann sollten Sie sich nicht nur das Video anschauen, sondern auch das Rezept genau lesen 🙂

Wir leuten den Feiertag selbstverständlich mit einem vitaminreichen Smoothie ein, den Sie zu Hause nachmixen können; für eine Portion brauchen Sie nicht mal einen Mixer.

Für das gemütliche Frühstück mit der Familie, den Freunden oder zum Nachbarschaftsfest im Innenhof kann der leckere Frucht-Smoothie vorbereitet oder die Zutaten während der Veranstaltung eindrucksvoll inszeniert werden. Die Zutaten in Schwarz, Rot, Gold sehen wie folgt aus.

Zutaten für den Einheitssmoothie:

  • 400ml Schwarzer Johannisbeer Saft
  • 150g Waldfrucht Mix (TK)
  • 150g Mango (TK) oder eine frische Mango

Sie können auch Brombeeren, Erdbeeren und Bananen für den Smoothie einsetzten. Als farbgebende Zutaten der Inszenierung des deutschen Einheitssmoothies sind alle leckeren Zutaten willkommen.

Zubereitung des Einheitssmoothies

Alle Zutaten in den Mixer geben und bis zur gewünschten Konsistenz vereinen. Dann kann der leckere Einheitsbrei zum Feiertag direkt ausgeschenkt werden.

Wenn Sie gerade keinen Mixer zur Hand haben und nur eine kleine Menge des leckeren Smoothies zubereiten wollen, können Sie auch improvisieren und einen Pürier-Stab nehmen. Bei Zutaten wie Beeren, Banane oder Mango genügt meist auch eine solche Pürier-Hilfe für kleinere Mengen. Bei grünen Zutaten oder Nüssen sollte auf einen professionellen Mixer zurück gegriffen werden, da sich diese Bestandteile mit einem Pürier-Stab nicht richtig zerkleinern lassen.

Wir wünschen Ihnen einen entspannten und freudigen Tag der Deutschen Einheit.

Die Festivitäten zum Feiertag werden dieses Jahr in Mainz abgehalten. Am zweiten und dritten Oktober veranstaltet die Stadt Mainz zusammen mit dem Bundesland Rheinland-Pfalz ein ausgiebiges Festprozedere welches sich über zwei Tage sowie mehrere Standorte der Stadt erstreckt. Unter dem Motto: „Zusammen sind wir Deutschland“ veranstaltet Mainz am zweiten Oktober ein Bürgerfest in der Innenstadt und lässt die Feierlichkeiten am dritten Oktober in einer Abendinszenierung auf dem Rhein kulminieren. Programmpunkte und weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Stadt Mainz und wie Sie den passenden Smoothie zum Feiertag machen, können Sie nun auch noch mal in einem kleinen Video nachschauen. Viel Spaß!

Pumpkin Spice Latte — Ein Herbstrezept mit saisonaler Zutat

Zimt Zutat Gewürz

Diese bekannte Kaffeekreation wird durch einen Sirup zur Geschmacksexplosion. Der Geschmack des Pumpkin Spice Latte wird dabei vor allem durch den verwendeten Kürbis erzeugt, dessen Geschmacksnoten durch die verwendeten Gewürze komplementiert werden.

Sirup Herstellung und Lagerung

In diesem Rezept zeigen wir Ihnen wie Sie den Sirup für den herbstlichen Pumpkin Spice Latte herstellen können. Der Sirup ist  haltbar, sollte aber innerhalb weniger Wochen aufgebraucht werden, da sich bei der Zubereitung zu Hause schnell Bakterien in den Gefäßen ansammeln können und auch die Lagerung nicht immer optimal ausfällt.

Grundsätzlich sollten die Gefäße für die Lagerung vorher abgekocht und während des Befüllens warm sein, um nicht nur Bakterienbildung zu vermeiden, sondern auch Beschädigungen der Gefäße vorzubeugen. Weiterhin ist für eine längere Lagerung ein Luftdichter Verschluss von Nöten.

Wer auf Nummer sicher gehen will, stellt den Sirup in kleinen Mengen her und verbraucht diesen schnell.

Fertiger Pumpkin Spice Sirup

Einen Kürbissirup mit entsprechenden „herbstlichen“ Gewürzen gibt es auch Online zu kaufen, jedoch scheinen die Lagerbestände regelmäßig zur Herbstzeit erschöpft zu sein und darüber hinaus kann man bei unserem Rezept die Zutatenliste selbst bestimmen sowie auf künstliche Konservierungsstoffe verzichten.

Was gibt es schöneres als an einem verregneten Herbst(sonn)tag die Küche mit Wärme und Aromen zu füllen, während man sich in Kuschelsocken und Lieblingshose einen aromatischen Kürbissirup zaubert.

Rezept für Pumpkin Spice Sirup

  • 500g Hokkaido Kürbis
  • Das Mark einer Vanilleschote
  • 1 TL Gewürznelken (gemahlen)
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Muskat
  • 500g Zucker
  • 750ml Wasser

Zubereitung des Pumpkin Spice Sirups

  1. Den Kürbis aushöhlen und in Stücke schneiden, 500g abwiegen und kochen bis das Kürbisfleisch mit der Gabel zerdrückt werden kann.
  2. Die Masse muss püriert werden und im dritten Schritt zu einem Sirup eingekocht werden.
  3. Die Masse wird zusammen mit dem Mark der Vanilleschote, den Gewürzen sowie Zucker und Wasser in eine Pfanne gegeben. Auf hoher Stufe zum Kochen bringen und dann auf mittlerer Stufe so lange köcheln bis der Zucker aufgelöst ist.
  4. Den Sirup in ein abgekochtes und vorgewärmtes Gefäß abfüllen und nach der Abkühlung Luftdicht verschließen.

Vor der Verwendung im Rezept sollte der Sirup abgekühlt sein, da sich Zucker erst bei sehr hohen Temperaturen auflöst und diese Temperaturen auch für längere Zeit beibehält als Wasser. Um Verbrennungen auf der Zunge und im Mundraum vorzubeugen, lassen Sie den Sirup am besten vollkommen abkühlen, bevor Sie ihn in einem Getränk verwenden.

Rezept für einen Pumpkin Spice Latte

  • 4cl oder ein Shot Espresso
  • 3-4cl Sirup (abschmecken und am Ende ggf. mehr hinzufügen)
  • 1 Prise Muskat
  • 8cl Milch

Zubereitung des Pumpkin Spice Latte

  1. Den Espresso zubereiten. Ob Siebträgermaschine, Espressokännchen oder aus dem Vollautomaten ist dabei Ihren Vorlieben sowie Ihren Gerätschaften überlassen.
  2. 3cl des Sirups hinzufügen und umrühren.
  3. Die Milch aufschäumen und mit Schaum auf den Espresso geben. Auch das Aufschäumen kann auf verschiedene Weisen erfolgen. Mit einem analogen Handaufschäumer, einem elektrischen Milchaufschäumer oder dem Rüssel aus der Siebträgermaschine können Sie Milchschaum erzeugen.
  4. Eine Prise Muskat, Zimt oder sogar Gewürznelkenpulver über den Milchschaum streuen.
  5. Probieren Sie den Pumpkin Spice Latte und fügen Sie ggf. mehr Sirup hinzu.

Nun können Sie den Pumpkin Spice Latte genießen und den Rest des Sirups im Kühlschrank für weitere Getränke oder spätere gelüste aufheben.

Lieblingsrezepte: Der Espresso Martini (mit Kaluha)

Unser Fachmann für Kaffeespezialitäten Stephan liefert Ihnen diese Woche in unserer Rubrik Lieblingsrezepte ein digestiftaugliches Cocktailrezept mit Kaffee und Kaluha.

Seit einem Jahr stellt Stephan sein Näschen für Kaffee bei uns unter Beweis und unterstützt uns tatkräftig mit allem was dazu gehört. Unser Kaffeespezialist hat uns nicht nur zahlreiche Espressi beschert, sondern auch das ein oder andere Kaffeerezept.

Die alkoholhaltigen Zutaten seines aktuellen Lieblingsrezeptes, sollten sich in jeder gepflegten Minibar befinden und sind in der Regel im Supermarkt vorhanden. Der Espresso kann auch durch ein Cold-Brew-Konzentrat ersetzt werden, auch wenn ein frischer Espresso aus der Siebträger Maschine eine schönere Schaumkrone auf dem Cocktail produziert. Cocktailshaker sowie Martinischale sind die Utensilien, welche Sie für diese Rezept benötigen. Zur Dekoration können Sie Kaffeebohnen bereit legen, aber auch Kakao kann verwendet werden.

Zutaten & Zubereitung

  • 4cl Espresso (ein Shot Espresso)
  • 4cl Wodka
  • 2cl Kaluha

Alle Zutaten werden kräftig auf Eis geshaked und durch ein Barsieb in eine Martinischale abgeseiht. Zum Schluss noch drei Kaffeebohnen zur Dekoration auf den Drink setzen und fertig ist der Cocktailklassiker. Eine Prise Kakao kann den Geschmack unter Umständen noch intensivieren und macht sich aus ästhetisch gut im Drink.

Smoothie-Rezept: Scary Harry

saftbar dmexco messe

Heute ist der Tag der gruseligen Gestalten, der Süßigkeiten und Kürbisse. Kurz: es ist Halloween. Nachdem wir Ihnen im letzten Jahr am 31. Oktober ein Cocktailrezept für eine standesgemäße  Bloody Mary präsentierten, haben wir dieses Mal einen Scary Harry-Smoothie für Sie im Angebot. Und die Zutaten können sich wirklich sehen lassen. Für Ihren besonderen Halloween-Smoothie benötigen Sie

  • 200 ml Saft aus einer Blutorange
  • eine Knolle Rote Beete
  • 200 g Kürbis
  • vier Mohrrüben
  • eine Fingerkuppe Ingwer 🙂
  • vier Datteln
  • 200 ml Orangensaft

Zubereitung:

Geben Sie die (für den einen oder anderen durchaus gruseligen) Zutaten in den Standmixer und zerkleinern Sie alles auf höchster Stufe. Fertig ist Ihr Scary Harry. Unsere Empfehlung: Erschrecken Sie die Untoten in diesem Jahr statt mit „Süßem oder Saurem“ doch einfach mal mit einem gesunden Halloween-Smoothie. Garnieren dürfen Sie ihn mit allem, was gefällt: Finger, Augen und sonstige Körperteile sind am 31. Oktober ausnahmsweise erlaubt.

Rezept für einen Herbst-Smoothie

bargastro hannover Smoothiebar mobile Smoothies

Der Spätsommer hat uns noch bis Ende September mit viel Sonne und Wärme verwöhnt. Nun sind wir aber doch langsam in der goldenen Herbstzeit angekommen und somit startet leider auch die Erkältungssaison. Um fiesen Viren und Bakterien direkt vorzubeugen, haben wir Ihnen ein Rezept für einen vitamin- und nährstoffreichen Herbst-Smoothie zusammengestellt.

Für diesen Smoothie benötigen Sie:

  • 1 Handvoll Spinat (TK-Spinat eine kleine Tasse)
  • 2 Feigen
  • 1/2 Apfel
  • 1/3 Gurke
  • 2 Datteln
  • Wasser (wahlweise auch jede Art von Milch)

Schneiden Sie Apfel, Feigen und Gurke in Stücke und geben dann alle Zutaten in einen Mixer. Je nach dem wie flüssig oder cremig Sie Ihren Smoothie haben möchte, geben Sie die entsprechende Menge Wasser oder eine andere Flüssigkeit Ihrer Wahl hinzu. Mixen Sie die Zutaten für rund 30 Sekunden und genießen Sie diesen leckeren Herbst-Smoothie. Die vielen Vitamine und Nährstoffe werden Ihr Immunsystem für die kältere Jahreszeit stärken.