Schlagwort: Avocado

Reifegrade bei Obst erkennen

Obst-Kiste auf dem Reitturnier in Burgwedel

So manches Obst gibt sich leider nicht für das bloße Auge als Reif zu erkennen und deswegen geben wir Ihnen ein paar Tipps und Tricks an die Hand, damit Sie beim nächsten Einkauf keine saure Überraschung erleben.

Die Reifestadien unterscheiden sich stark von Obst zu Obst (oder Gemüse) und werden anhand der einzelnen Früchte im Folgenden erklärt.

Avocado — der Reifekrimi

Um den genauen Moment der perfekten Verzehrkonsistenz herauszufinden ist keine Magie nötig, sondern nur ein wenig Fingerspitzengefühl. Avocados reifen nach und können daher auch unreif gekauft werden. Wer den richtigen Zeitpunkt abpassen möchte, der kann den drucktest machen. Gibt die Schale bei leichtem Druck nach sollte die Frucht genießbar sein. Weiterhin kann die dunkle Schale bei bestimmten Sorten, wie zum Beispiel bei der Sorte Hass, ein Indiz für den Reifegrad sein. Darüber hinaus duften reife Früchte im Gegensatz zu unreifen Früchten.

Melone — bitte klopfen!

Der allseits bekannte Klopftest ist bei der Melone nach wie vor die beste Variante den Reifegrad festzustellen. Um die Reife der Frucht zu ermitteln, sollte beim Klopfen sollte ein tiefes sowie hohles Geräusch zu hören sein. Weiterhin ist bei manchen Sorten die Schalenfarbe aufschlussreich sowie ein Drucktest möglich. Die gelbe Kanarische Honigmelone kann zum Beispiel auch der Intensität der Färbung als Reif erkannt werden — je intensiver, desto reifer.

Ananas — Je stärker der Duft, desto reifer die Frucht.

Die Ananas verrät uns ihren Reifegrad anhand ihres Geruchs. Halten Sie die Ananas nah an Ihre Nase und nehmen Sie einen tiefen Zug Luft. Wenn Sie einen intensiven Ananasgeruch wahrnehmen, können Sie die Frucht getrost öffnen und das sauer-süße Fruchtfleisch genießen.

Mandarinen — Hohlraum erkennt man an der Farbe nicht.

Bei Mandarinen ist tatsächlich weder die Farbe noch der Geruch ausschlaggebend. Die Schale sollte locker über dem Fruchtfleisch sitzen und dabei nicht zu viel Platz zwischen Fruchtfleisch und Schale sein, denn dann ist die Frucht in der Regel schon überreif.